EHCWN – SC Weinfelden 3:6 (2:3, 1:1, 0:2)

Spiel vom 25. Oktober 2015, KEB Frauenfeld, 51 Zuschauer

Höchst motiviert wollten wir in unser 4. Meisterschaftsspiel starten und Revanche am SC Weinfelden nehmen. Doch das Spiel startete wider unserer Vorstellungen.

Nach nur 45 Sekunden traf der SCW bereits zur 0:1 Führung. Jedoch spielten wir weiter unser Spiel und so kam unser verdienter Ausgleich in der 3. Minute. Das Spiel zeichnete sich durch das hohe Tempo und viele kernige Checks aus. Viele Chancen auf beiden Seiten, es war nur eine Frage der Zeit bis das nächste Tor viel. Weinfelden bewies abermals seine Torgefährlichkeit und ging wieder in Führung. Doch der Tabellenführer hielt unserm Druck in der 15. Spielminute nicht stand, erneut glichen wir die Partie aus. Aber der SCW hatte schlagartig eine Antwort parat und traf nur 24 Sekunden nach unserem Ausgleich zur 3:2 Führung. Mit diesem Resultat ging es in die 1. Drittels-Pause.

Das 2. Drittel war bis in die 7. Minute sehr ausgeglichen, dann nahm der SCW die 1. Strafe des Spiels überhaupt. 61 Sekunden später fand ein weiterer Spieler von Weinfelden den Weg auf die Strafbank.
Fast 1. Minute doppelte Überzahl also für den EHCWN, der Puck lief gut jedoch gelang uns der wohlverdiente Treffer nicht. So verstrich das Powerplay ungenutzt. Auch nach dem Powerplay gestaltete der EHCWN das Spiel und der SC Weinfelden wusste sich nur mit einer weiteren Strafe zu helfen. Es sah aus als ob das Momentum nun auf unserer Seite wäre. Dem war aber nicht so, dem SCW gelang nach einem Schuss unseres Verteidigers in die gegnerischen Beine ein Treffer in Unterzahl und konnte somit seine Führung ausbauen.
Es passierte lange nichts mehr, bis Philipp Bucher 16 Sekunden vor Drittelpause den Anschlusstreffer erzielen konnte.

Mit nur einem Treffer in Rückstand versuchte der EHCWN mit viel Offensivdrang das Spiel im 3. Drittel zu drehen. Zahlreiche Chancen wurden kreiert, doch wieder einmal fehlten uns die nötige Durchsetzungskraft und das Quäntchen Glück. Weinfelden konnte 2 weitere Konter-Tore erzielen und gewann das Spiel am Schluss 3:6.

Statistiken zum Spiel findest Du im Game Center des SIHF: SIHF_Logo_100px