EHC Arosa II – EHCWN 4:8 (0:2, 2:3: 3:3)

Spiel vom 21. November 2015, SKZA Obersee, Arosa, 81 Zuschauer.

Das zweite Auswärtsspiel im Bündnerland stand auf dem Programm. Diesmal war die erst kürzlich gegründete und noch punktelose 2. Mannschaft des EHC Arosa unser Gegner. Spiele im Bündnerland sind immer etwas Besonderes und auch diesmal haben einige Spieler das ganze Wochenende mit Familie im Schnee verbracht. Die Stimmung war gut, das Wetter winterlich und wir bereit weitere 3 Punkte.

Das Spiel begann aus unserer Sicht äusserst gut, wir konnten bereits nach 42 Sekunden durch Alain Bucher in Führung gehen. Und in der 15 Minute stellte Remo Huber sogar auf 2:0 für den EHCWN. Die Partie lief für uns, wir spielten diszipliniert, hatten viele Torschüsse zu verbuchen und machten wenig Fehler. Doch auch Arosa hatte Chancen und nach einem kontrollierten 1. Drittel verpatzten wir den Start, nur eine Sekunde länger als wir im 1. Drittel brauchte der EHC Arosa II, um den Anschluss zu erzielen. Wir liessen uns dadurch aber nicht beirren und konnten nur kurz später das 1:3 erzielen, gefolgt von 2 weiteren Toren. Eines davon in Überzahl und eher kurios, Peter Hauser wollte die Scheibe backhand tief ins Drittel heben; Anstelle in der Spielfeldecke landet der Puck zur Überraschung des Aroser Schlussmanns im Tor.

Mit einem komfortablen Spielstand von 5:1 zur Spielhälfte wechselte Coach Wiesmann den Torhüter, neu anstelle von Roman Regenscheit spielte Pascal Keller seine vorerst letzten Minuten im 1. Team des EHCWN. Mehr dazu aber später.

Kurz vor und kurz nach der 2. Pause konnten die Aroser zwei Treffer erzielen, diese konnten wir aber wiederum mit einer Doublette durch Patrick Guarisco und Remo Huber beantworten. Eine Viertelstunde vor Ende schien der Mist beim Spielstand von 3:7 geführt. Florian Sackmann’s Handgelenkschuss ins Lattenkreuz sowie zwei weitere Aroser Treffer machten das Score von 5:8 aus Sicht des EHC Arosa II komplett.

Über das ganze Spiel gesehen waren wir die aktivere und kämpferisch stärkere Mannschaft, dies zeigt auch die Strafenverteilung, so nahmen die Aroser 10 kleine Strafen, wir im Gegenzug nur deren 3. Anzumerken gilt es, dass unser Top-Scorer Philipp Bucher in diesem Spiel zwar ohne Treffer blieb, aber Dank seinen vier Assist-Punkten konnte er den Davoser Nathan Kölliker als Liga-Top-Scorer verdrängen und führt nun mit 20 (11/9) Punkten in 7 Spielen.

Zum Schluss möchten wir noch ein grosses Dankeschön an Pascal Keller aussprechen, der sich leider aus gesundheitlichen Gründen aus der 1. Mannschaft zurück zieht und seinen Abschied noch mit einem Sieg „feiern“ kann. VIELEN DANK PÄSCI für die zahlreichen Saisons in Diensten des EHCWN und viel Glück für die Zukunft!

Ach ja, und der Sieg wurde bis spät in die Nacht und ganz in Trainingslager-Manier gefeiert. 😉

Statistiken zum Spiel findest Du im Game Center des SIHF: SIHF_Logo_100px