EHCWN – EHC Pikes Oberthurgau 7:5 (2:2, 3:2, 2:1)

Spiel vom 6. Dezember 2015, KEB Frauenfeld, 45 Zuschauer.

Voller Zuversicht traf die Mannschaft zum Spiel gegen die Pikes in der Eishalle Frauenfeld ein. Ganze 22 Spieler gross war das Kader und so mussten nach Regeln 2 Spieler das Spiel als Zuschauer bestreiten, da nur 20 Spieler auf dem Matchblatt zulässig sind.

Nach einem guten Einlaufen starteten wir in das Spiel. Jedoch nach 8 Minuten schossen die Pikes schon das erste Tor. Wir liessen uns aber nicht beirren und erzielten in der 12. Minute den Ausgleichtreffer durch Remo Huber. Das Spiel wogte hin und her und in der 14. Minute konnte der Gegner den Puck wider über die Linie schieben und es stand 1:2. Wir hatten aber sogleich eine Antwort parat und glichen 20 Sekunden später erneut aus. Mit dem Unentschieden gingen wir in die Pause.

Im 2. Drittel konnte Philipp Bucher mit seinem Tor zum 3:2 den EHC Wilen-Neunforn das erste Mal in Führung bringen. Die Antwort des Gegners liess aber nicht lange auf sich warten. Ganze 30 Sekunden waren wir in Führung und schon fiel das 3:3. Jan Pankraz konnte mit einer guten Einzelleistung die Neunforner wieder in Führung bringen. Und in der 32. Minute konnten wir die Uhr durch Phillip Buchers zweiten Treffer die Uhr auf 5:3 stellen. Kurz vor der 2. Pause schossen die Pikes widerum den Anschlusstreffer. Das Spiel blieb also spannend.

Im 3. Drittel konnte wir durch einen Treffer von Alain Bucher wider mit 6:4 davonziehen. Wie schon erlebt an diesem Abend, erfolgte die Antwort des Gegners knapp eine Minute später und es stand 6:5. Dies machte die ganze Sache wieder spannend. Als jedoch Thomas Müller den Puck zum 7:5 einschieben konnte, hatten wir ein gutes Polster, das wir dann auch über die Zeit bringen konnten und schlussendlich den Match mit 7:5 für uns entscheiden konnten. Wiiter so Jungs! :)

Statistiken zum Spiel findest Du im Game Center des SIHF: SIHF_Logo_100px