EHCWN – EHC Kreuzlingen-Konstanz 2:6 (1:3, 1:1, 0:2)

Nach den letzten starken und torreichen Auftritten empfingen wir am Sonntag, 22.01.2017, den Tabellenzweiten EHC Kreuzlingen Konstanz. Wir hofften, den Schwung und das Selbstvertrauen aus den letzten Spielen mitzunehmen und uns wichtige Punkte im Kampf um die Playoffplätze zu sichern.

Das Spiel begann denkbar schlecht und wir waren bereits nach der zweiten Spielminute mit 0:2 im Rückstand. In der 3. Minute konnte Patrick Guarisco nach einem Bilderbuchpass von Philipp Bucher den Anschlusstreffer versenken. In der 7 Minute erhöhte das gegnerische Team den Vorsprung bereits wieder auf 1:3. Trotz zahlreichen Chancen seitens des Heimteams veränderte sich der Spielstand im 1. Drittel nicht mehr.

Während einer Überzahlsituation in der 26 Minute hämmerte Andreas Schoop den Puck mit einem Laserschuss ins gegnerische Tor und verkürzte so zum 2:3. Nach diesem Tor dominierte das Heimteam den Gegner über weite Strecken. Leider jedoch bewahrheitete sich das alte Sprichwort wieder einmal “wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten”, denn die Gäste konnte in der 31. Minute ihren Vorsprung wieder auf zwei Tore, zum 2:4 ausbauen.

Mit einem schnellen Tor im letzten Spielabschnitt wäre die Partie vielleicht noch zu retten gewesen. Leider war die Chancenauswertung ein weiteres Mal ungenügend und so war es erneut der Gegner, der in der 42. und 60. Minute die Treffer zum Schlussstand von 2:6 erzielte.

Am kommenden Sonntag gehen wir auswärts, gegen den HC Powerplayer Davos, wieder auf Punktejagt und hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans.