EHCWN – EV Dielsdorf-Niederhasli II 7:4 (1:2, 1:1, 5:1)

Am Sonntag, 05.02.2017, empfingen wir den EV Dielsdorf-Niederhasli II. Aus dem Hinspiel gegen diesen Gegner, wussten wir, dass es kein einfaches Unterfangen sein würde, die 3 Punkte ins Trockene zu bringen.

Das Spiel begann zu Gunsten des EHCWN. Philipp Bucher konnte bereits in der 5. Spielminute das 1:0 erzielen. Doch bereits eine Minute später, in Überzahl, konnte der Gegner bereits Ausgleichstreffer erzielen. Anschliessend war das Spiel durch hohes Tempo und Chancen auf beiden Seiten geprägt. In der 12. Minute erhöhte der Gegner das Score auf 1:2. Mit diesem Spielstand ging es in die erste Drittelpause.

Das zweite Drittel begann mit zahlreichen Chancen seitens des EHCWN. Es war der guten Torhüterleistung des Gegners zu verdanken, dass sich am Spielstand nichts änderte. In der 34. Minute war es aber wiederum der Gegner, welcher einer seiner wenigen Chancen nutze und zum 1:3 erhöhte. Erst in der 38. Minute konnte Alain Bucher nach einem Konter den wichtigen Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen.

Das dritte Drittel begann wieder mit viel Druck aufs Tor der Gäste. Endlich konnte Philipp Bucher den lang ersehnten Ausgleichstreffer zum 3:3 in der 41. Minute erzielen. Das Spiel war weiterhin geprägt durch zahlreiche Chancen des Heimteams. In der 46. Minute musste das Heimteam dann in Unterzahl agieren. In der 47. Minute jedoch, gelang Patrick Guarisco der Shorthander zur 4:3 Führung. Da schien der Bann endlich gebrochen, zumal in der 48. Minute Yves Blattmann auf Pass von Alain Bucher das Heimteam mit 5:3 in Führung brachte. Nach diesen Toren war der Kampfwille des Gegners gebrochen. Es folgten zwei weitere, herrliche Tore durch Andi Schoop. Dem Gegner gelang in der 56. Minute noch der 4. Treffer zum Endstand von 7:4 für den EHCWN.

Am kommenden Sonntag findet in Frauenfeld bereits das letzte Meisterschaftsspiel gegen den EC Will statt.