EHC Kreuzlingen Konstanz – EHCWN 1:5 (0:2|0:3|1:0)

Di 28.11.2017, Bodensee-Arena Kreuzlingen, 25 Zuschauer

Nach einem langen Arbeitstag trafen wir uns am Abend in der Bodenseearena zum Showdown gegen den EHC Kreuzlingen-Konstanz. Guten Mutes unseren 1. Platz in der Tabelle zu festigen, machten wir uns ans Werk. Aus eigener Erfahrung und dank ausführlichen Erklärungen unseres Trainers Jürg Wiesmann, wussten wir, dass Kreuzlingen kein einfacher Gegner sein wird.

Wir starteten ganz ansehnlich ins Startdrittel und tasteten uns an unsere Form der letzten Spiele heran. In der 6. Spielminute hatte Philipp Bucher einen Energieanfall und schoss innerhalb 30 Sekunden gleich 2 Tore. Eines im Sololauf das andere auf Zuspiel von Georg Lieber. Gegen Ende des 1. Drittels, hatten wir noch die Möglichkeit in doppelter Überzahl zu spielen. Leider blieb das Anlaufen – wie schon des Öfteren in dieser Saison – ohne Torerfolg. So gingen wir mit einem 0:2 Vorsprung in die Pause.

Der Mittelabschnitt war kaum angespielt, da traf Patrick Guarisco in der 12 Sekunde zu 0:3. Nach wenig ereignisreichen ersten 10 Minuten war es erneut Patrick Guarisco, der zum wegweisenden 0:4 traf. Ein paar Strafen auf beiden Seiten nahmen zwischenzeitlich ein wenig den Fluss aus dem Spiel. So kam es, dass wir in doppelter Unterzahl agieren mussten, doch dank des solid agierenden Torhüter Yannik Amhof Lagen wir weiterhin zu Null in Front. Kurz vor Drittelsende machte Philipp Bucher den Hattrick komplett und so ging es mit einer soliden 0:5 Führung in die 2. Pause.

Aufgrund einer längeren Pausenansprache des Trainers, waren wir gewarnt,  dass der Gegner jetzt keinesfalls klein beigeben würde. Aller Warnungen und Defensivbemühungen zum Trotz, gelang es den Kreuzlingern dennoch in der 50. Minute Yanniks 2. Shutout in Folge zu vermiesen. Die Partie endete, nach verlorenem Schlussdrittel, mit 1:5 für den EHCWN. Alles in allem, war das vielleicht aufgrund der aktuellen Situation ein Pflichtsieg, jedoch kein überragendes Spiel. Trotz des ersten Sieges gegen den EHC Kreuzlingen-Konstanz seit mehr als 2 Jahren, keimte keine richtige Siegesstimmung auf. Dies bemerkte auch der Trainer und hielt die Mannschaft dazu an, sich nun nicht zu sehr ans Siegen zu gewöhnen, sondern jeden Sieg – unabhängig von der aktuellen Tabellensituation – zu feiern und zu geniessen.