News & Events

News

Events

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

Matchberichte der aktuellen Saison

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

 

Matchberichte der Saison 17/18

 

(CUP) EHCWN – HCB Chiasso 4:5 nV (1:1|0:1|3:2|0:1)

Sonntag, 29.10.2017 17:14 Uhr, Eishalle Frauenfeld, 137 Zuschauer Bittere Niederlage nach starker Aufholjagd! Nach langem Warten war es soweit, das 2. Cupspiel gegen den HCB Chiasso (2.Liga) stand vor der Tür. Dass der Cup für uns etwas Spezielles ist, spürten wir an der Matchvorbereitung, es standen Früchte und Riegel bereit. Im Weiteren präsentierte unser Coach 2 Garderoben-Gäste als Motivationsschub. Der eine war Hary Beringer, Regionalpräsident sihf Ostschweiz und Toni Schneider Verkaufsdirektor Chopfab (Brauerei), welcher uns auch gleich noch das Match-Bier sponserte. 1. Drittel Das Spiel begann ausgeglichen mit Chancen und Strafen auf beiden Seiten. Unser Verstärkungsspieler, Matthias Schoop, nutzte die Chance und traf im ersten Powerplay nach einer schönen Finte zur 1:0 Führung. Der Jubel auf den Rängen und am Spielfeldrand war riesig. Es folgten viele Strafen für beide Mannschaften, in der 15 Minute saßen 2 Spieler des EHCWN auf der Strafbank, was Chiasso eiskalt auszunutzen wusste. So stand es zur Pause 1:1. 2. Drittel Auch in diesem Drittel gab es Chancen auf beiden Seiten, die aber von den beiden Torhütern allesamt zunichte gemacht wurden. Es folgten erneut 3 Strafen hintereinander gegen den EHCWN was der Gegner in der 27. Minute zur 1:2 Führung nutzte. Bei 5 gegen 5 war der EHCWN die aktivere Mannschaft und erarbeitete sich viele Tormöglichkeit, die leider nicht genutzt wurden. Insgesamt spielten wir 6-mal im Powerplay aber leider ohne Erfolg. Es blieb bei der knappen Führung für Chiasso. 3. Drittel Nun wussten wir alle, ein schnelles Tor muss her. Der EHCWN konnte gleich zu Beginn in Überzahl spielen und siehe da, nach einem Traumpass von Philipp Bucher auf Matthias Schoop, konnten wir nach nur... mehr lesen

EHCWN – EC Wil 5:2 (1:0|3:1|1:1)

So 22.10.2017, Eishalle Frauenfeld, 56 Zuschauer Nach der Niederlage in Rheintal war Wiedergutmachung angesagt. Durch ein starkes Kollektiv und einen überragenden Torhüter konnten die nächsten drei Punkte geholt werden. 1. Drittel: Wir starteten nervös in die die Partie. Wil gelang es, uns immer wieder im eigenen Drittel einzuschnüren. Aber dank einiger starker Paraden unseres Thorhüters R. Regenscheit blieb es vorerst beim 0:0. Nach einem schnell vorgetragenen Konter konnte man – sogar noch vor der ersten Pause – 1:0 in Führung gehen. 2. Drittel: In der Pause wurden durch den Coach einige Korrekturen beim taktischen Verhalten vorgenommen. Durch deren Umsetzung, gelang es uns immer besser ins Spiel zu kommen. In der 25. Spielminute konnte S. Bührer, nach schöner Vorlage von D. Gredig, zum 2:0 erhöhen. Nur 17 Sekunden später erhöhte P. Zingg sogar auf 3:0. Er konnte den Thorhüter, durch Anschiessen von der hinteren Grundlinie, überlisten. Langsam stellte sich bei Wil ein leichter Frust ein, so konnte man für über eine Minute in Überzahl, fünf gegen drei, spielen. Als die Wiler wieder zu viert agieren, war es Y. Blattmann der auf 4:0 erhöhen konnte. Vor der Pause konnte dann auch der überragend agierende R. Regenscheit im Tore des EHCWN nichts mehr ausrichten, als er ein erstes Mal mit einem abgelenkten Schuss von der blauen Linie bezwungen wurde. 3. Drittel: Im letzten Drittel rannte Wil nochmals an, konnte aber keine wirklich Torgefahr erzeugen. Erst nach 53 Minuten und abgelaufener Strafe, entwischte ein Wiler und verkürzte auf 4:2. Doch wenig später machte S. Bührer, mit seinem zweiten Tor an diesem Abend, den Sack zu. Fazit: Wenn wir als Team auftreten und die... mehr lesen

SC Rheintal – EHCWN 10:4 (3:0|5:2|2:2)

Sa 14.10.2017, Sportanlagen Aegeten Rheintal, Widnau SG, 37 Zuschauer Für das 2. Saisonspiel reiste der EHCWN zum, aus früheren Zeiten bekannten und nicht zu unterschätzenden Absteiger aus der 3. Liga, dem SC Rheintal. Nach dem nicht ganz umkämpften Sieg aus Spiel 1 und dem Wissen, dass es sich beim Gegner keinesfalls um die gleiche Truppe handeln würde wie in der Vergangenheit, war also Vorsicht geboten. Glücklicherweise konnte man jedoch beim EHCWN wieder aus dem Vollen schöpfen, da 15 Feldspieler und 2 Torhüter die Fahrt nach Widnau auf sich genommen haben. 1. Drittel: Der EHCWN legte flott los. Es dauerte nicht lange, da jubelten die Mannen um Coach Jürg Wiesmann bereits das erste Mal. Der Jubel erstickte aber bereits im Keim als das Schiedsrichterduo sich zur Absprache beim Punktrichtertisch einfanden. Das sichergeglaubte 0:1 wurde annulliert, gemäss Schiedsrichter meinte dieser eine Kickbewegung gesehen zu haben. Vielleicht war es die Ernüchterung oder die Qualität des Gegners, jedenfalls begann Rheintal zu drücken. So kam es, dass in der 10. Minute das 1:0 und dann, knapp 5 Minuten später in Unterzahl, auch noch das 2:0 für das Heimteam fiel. Leider kam es dann noch dicker, als nur gerade 2 Minuten Später auch noch das 3:0 geschluckt werden musste. Mit der Pausensirene wurde noch eine 2 Minutenstrafe gegen den SC Rheintal ausgesprochen. 2. Drittel: Den ersten Frust verdaut und mit neuer Motivation startete der EHCWN in Überzahl in den Mittelabschnitt. Gross war der Jubel als P. Bucher bereits nach 43 Sekunden den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen konnte. Nur knapp 2 Minuten später konnte auch der 3. Block einen ersten Akzent setzen und durch S. Bührer... mehr lesen

EHC Schaffhausen – EHCWN 3:8 (1:2|2:2|0:4)

Sa 7.10.2017, IWC Arena Schaffhausen, 32 Zuschauer Zur Eröffnung der Saison reisten wir mit grossen Erwartungen in die Munotstadt am Rhein. Einige unserer Stammkräfte spielten mehrere Jahre im Dress des EHC Schaffhausen, wodurch die Derbystimmung noch ein wenig höher einzuschätzen war. Leicht dezimiert, durch einige krankheitsbedingte Ausfälle, betraten wir das Eis der IWC Arena. Mit Freude, Spass und Kondition zum Sieg war die Devise. 1. Drittel: Das Spiel begann aus unserer Sicht nicht optimal. Bei 3:36 musste A. Bucher wegen eines Stockschlages auf die Strafbank, was unsere Gegner nach 4:59 auszunutzen vermochten. Eine Minute später musste dann unser Gegner die erste Strafe absitzen, wodurch wir durch ein sehenswertes Powerplaytor zum 1:1 ausgleichen konnten. Nach 10 Minuten kamen wir besser ins Spiel. S. Bührer erzielte das 1:2 durch einen herrlichen Schuss. Den Rest des Drittel kontrollierten wir dann, doch ein weiterer Torerfolg blieb aus. 2. Drittel: Die ersten 10 Minuten des 2. Drittels waren durch Strafen geprägt (4 Minuten gegen Schaffhausen, 6 Minuten gegen den EHCWN). In der 35. Spielminute erzielte Schaffhausen den 2:2 Ausgleich, danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. G. Lieber brachte uns durch ein herrliches Solo in der 36. Minute erneut in Führung. Der Ausgleich zum 3:3 folgte in der 38. Minute. P. Bucher, der den Puck an der eigenen blauen Linie abfing und alleine aufs Tor zog, erzielte das 3:4. Am Ende des 2. Drittels fing L. Schudel noch eine 2 Minuten Strafe ein, weshalb wir mit einem Mann weniger ins letzte Drittel starteten. 3. Drittel: Durch leichte Umstellungen in den Blöcken, konnten wir noch mehr Offensivpower entwickeln. Was für ein Start ins letzte Drittel! Mit... mehr lesen

 

Matchberichte der Saison 16/17

 

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

Matchberichte der Saison 15/16

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.